Föhrer Frühlingsbote (Nachtrag)

Auf Föhr wird der Frühling mit dem Bagger eingeläutet. Die Bagger beginnen den Strand wieder schön zu machen, etwas das sich wohl jedes Jahr wiederholt. Sicher spielen hier auch Wetter und Störche eine Rolle, aber der Föhrer Frühlingsbote ist der Bagger (Bitte nicht ganz ernst nehmen 😉 )

Abreise

Nein, eigentlich ist die Kur noch nicht zu Ende. Aber ich habe 2 Tage früher frei was ich nutze die Fahrt in die heimatlichen Gefilde anzutreten. Hatte ich nach der letzten Kur gesagt sie war anstrengend?? Dann sag ich mal zu der letzten Kur nichts. Erst ein schöner Morgen, dann ein kleiner Strandspaziergang mit Kindern, wieder niedliche kleine Gesten der  Kinder und nun sitze ich in einem (noch) völlig leeren Zug, (das wird sich sicher in Hamburg ändern) und freue mich auf die Familie. Ein paar Tage zu Hause dann wieder die „neuen“ Kinder aus Hamburg holen. So wünsche ich allen die frei haben ein paar schöne Tage und den anderen aber auch.

 

Pizza am Meer

Wir langsam zur Tradition. Pizza am Meer. Langsam kommt auch hier der Frühling. War wie immer sehr schön.

Wolkenspiel

Eigentlich wollte ich zu den Wolken noch eine kleine Geschichte schreiben, mir etwas einfallen lassen, was eventuell passt, schreiben was ich in ihnen sehe. Deshalb sind sie auch nicht von heute diese Bilder. Aber ich hab mir gedacht in dieser eingesperrten Zeit kann man mal wenigstens die Gedanken frei lassen. Viel Spaß beim sehen, finden, erzählen, entdecken.

In einem Werbespot würde es jetzt heißen: „Entdecke deine eigene Geschichte“

Seidene Hochzeit

Ja es gibt tatsächlich für jedes Jahr einer Ehe eine Bezeichnung.  Hab mich ja bis vor 4 Jahren nicht so dafür interessiert 😉 So ist der 4 Hochzeitstag der „Seidene“ ob nun aus Schönheit der Seide oder ob alles am seidenen Faden hängt, dass sei mal dahingestellt. Fakt ist, gestern vor 4 Jahren haben wir uns das „Ja“ Wort gegeben. Es war ein schöner Augenblick, dieses „Ja“. Doch was mir viel wichtiger ist, ist dieses „Ja“ das wir uns jeden Tag geben, egal ob laut oder leise, traurig oder glücklich, zufrieden oder unzufrieden, müde oder wach…

…danke für jedes JA(HR)

Abgesang Ostern

Wieviel Prozent werden wissen was Ostern eigentlich für ein Anlass hat?

Egal, war nur ein kleiner Gedanke am Rande. Ostern dieses Jahr war anders, viel gearbeitet. Die Familie zu Hause, Beherbungsverbot. Wäre heute auch nicht mehr da, wenn sie da gewesen wäre. Aprilwetter im April. Danke an all die kleinen Osterhasen die etwas vor meine Tür gestellt haben. Ein kleiner Spaziergang zum Abschluss. Dann zurücklehnen in meinem Sessel. Blick aus dem Fenster, ein guter Abschluss und dazu einen Kaffee.

Schönen Sonntag…

…um genauer zu sein, Ostersonntag. Allen einen wunderschönen Tag von einem seltsamen Osterkücken.

Bisher war noch nichts in meinen Schuhen….. 😉

Sonnentag

Ein schöner Sonntag, Kaffee am Meer mit einer Kollegien, Pizza am Meer am Abend. Ja, Sonne macht das Meer noch schöner und bringt etwas Leben auf die Insel.

 

BIN WIEDER HIER DA oder DA HIER?

Na gut, ich bin ja schon wieder 3 Tage auf der Insel. Die Tage waren aber sehr ereignisreich. Nicht worüber man lange schreiben muss, nichts was in dieser Zeit untypisch wäre. 😉

Die Frage, die ich eigentlich stellen wollte, ist: „Ist es eine Freude oder eine Last zweimal zu Hause zu haben?“. Jedes anders, jedes wunderschön. Die Störche in Fahrland und in Wyk, gemischte Bilder, mein Sohn kocht und die Fähre fährt vorbei. Ich beantworte mir mal die Frage selbst, es ist großartig. Beide Welten nur etwas mehr miteinander vermischen, das wäre wunderschön. Aber auch das wird wieder möglich sein. Irgendwann. Hoffe ich 😉