Böser Rechenfehler

Da war wohl der Wunsch der Zeit im Hirn, denn es sind natürlich nicht „nur“ 500 Stunden, sondern mindestens noch 830 Stunden, ohne Verlängerung mit werden es dann etwa 1000 oder 1170 Stunden.

Nur mal zur Erläuterung, geht man von 1000 Stunden aus, sind das 60000 Minuten bzw. 3600000 Sekunden, dass ist ja nichts, das vergeht wie im Fluge, jedenfalls dann wenn man die ca. Lebenszeit von meinerseits von ca. 1450656000 Sekunden dagegen rechnet 😉

Keine Bilder

Gestern waren wir bei einem Kindergeburtstag. Anders als sonst waren diesmal auch die Eltern da und blieben auch da und da sich die Kinder ganz gut benommen haben, wurde es ein schöner, zwar nicht entspannter aber gemütlicher Nachmittag mit vielen Gesprächen und dem kennenlernen neuer Menschen, netter Menschen.

Ein langer Tag ein schönes Ende

So könnte man kurz und knapp den gestrigen Tag erklären. Ein langer Arbeitstag, der dann mit einem Laternenumzug vor und für die Kita endete. Etwas mehr Menschen als erwartet standen hinter dem gebuchten Fanfarenzug aus Potsdam (die sind Weltmeister!)

Nachdem Umzug wie Fanfaren verstummt waren, traf man sich unter Kollegen zu netter Speise beim Italiener. Ich wollte ein kulurell wertvolles Bild für diesen Blog (ja ich weiss, es wäre das erste 😉 ) erhaschen, doch eine Kollegin, desen Name ich aus Piätätsgründen nicht erwähne,  konnte ihrem ungezügelten Darstellungsdrang nicht unter drücken.

Zum Abschluß eines feinen Abends ein feines Eis 😉