…eine der immer knappen Konzertkarten von „Agnes Obel“ bekommen zu haben.

Wäre sicher schön geworden 😉