Sicht der Dinge I

Manchmal steht man auf einer geraden Straße und weiß das man vielleicht abbiegen muss, obwohl es keine Gablung gibt. Dann versucht man einen anderen Blick auf die Dinge.  Was andere nicht verstehen, nicht sehen können, kann genau das richtige für mich sein. Und so habe ich gerade eine andere Sicht auf die Dinge, einen anderen Weg vor Augen. Was wieso warum, das wird man die nächsten Tage erfahren. Es ist spannend teilhaben zu lassen an einer Entscheidung, von der ich selbst noch nicht weiß, wie die Entscheidung ausfällt oder wie sich die Sicht auf die Dinge ändert. (Teil 2 am Sonntag)

4 Antworten auf „Sicht der Dinge I“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.