Treppengeländer

Ich hab mal eben nach Treppengeländer Gego…ähm gesucht. Da gab es vieles, gut und Handgefertigt kostete es schon mal für eine kleine Treppe 300 €. Warum ich das schreibe, nehmen wir mal 100 kleine Treppen sind wir bei 30000 € und nun soll im neuen Parlament ein Geländer für 50000 € eingebaut werden, auch bis dahin auch noch Ok. Aber es gibt auch Vereine in Potsdam die verlangen das in diesem Nachbau eines Schlosses auch alte Treppengeländer nachgebaut werden, dass würde dann nun 500000 € kosten ( In Worten Treppengeländer = Fünfhunderttausend Euro). Das alles viel zu teuer wird ist ja oft so, nun behauptet aber der Verein das neue Geländer wird nur eingebaut, weil damit vertuscht werden soll das alles zu teuer wird, denn mit dem modernen Geländer würde man ja 450000 € sparen, die dann obwohl sie ja mal geplant waren nicht erscheinen und somit für einen Bau der eh immer teurer wird eine Ersparnis von eben 450000 € erbringen würde, die aber nicht in der Planung vorgesehen war und deshalb egal ist und somit solle man 500000 € für das zu erst geplante Treppengeländer ausgeben. Wer jetzt nicht mehr duch sieht, vielleicht ist es so geplant. Mir ist egal wo gespart wird und den Parlamentariern im Landtag ist es glaub ich egal welcher Handlauf sie aus dem Hause begleitet. Ich bin für die Moderne, denn das ehemals geplante, ist schon lange überzogen.

By London – Hello Rio

Ich wollte ja nochmal Stellung nehmen zu den Olympischen Spielen in London. Tja, was soll ich sagen, ich hab die Abschlussveranstaltung nicht gesehen, die ja sehr schön gewesen sein soll, nur eine gute Eröffnungsfeier und eine gut Abschlussfeier macht noch lange keine gute Olympiade. Sicher für einige deutsche Sportler so wieso nicht, aber auch im allgemeinen fand ich die Spiele sehr Mittelmäßig. Kritikpunkt 1. klar – die vielen kleinen Fehler und Ausfälle der Technik und mehr als „standardmäßige“ Fehlentscheidungen 2. Die teilweise wirklich leeren Ränge, zu viele Karten gingen an Sponsoren, die diese dann nicht weiter gaben und so standen echte Fans vor verschlossenen Toren, während drinnen die Sportler vor teilweise sehr wenig Publikum ihre Sportarten zeigten und 3. da kann ich mich aber nur auf Berichterstattung berufen, dass es wohl große Unterschiede in der Unterbringung der Sportler im Olympischen Dorf gab, also „Geld“ dann vor dem Olympischen Gedanken stand.

Als Gastgeber fand ich London Super und auch das es die ersten Spiele waren an denen auch aus jedem Land Frauen teilnahmen (teilnehmen durften), aber als erste Stadt die die Spiele das dritte mal austragen durfte war es zu wenig. Wie gesagt das ist meine Meinung und ich gratuliere allen Sportlern vom ersten bis zum letzten .

Na dann 2016 in Rio de Janeiro

Eigentlich wollte ich heute so viel…

…schreiben, dass Wochenende nochmal Revue passieren lassen, die Olympiade nochmal besprechen, die erste Geschichte des Koffers zum besten geben. Aber nein ich bin müde und so heute nur ein kleines Fundstück aus alten Tagen (denke so 2007), dass dann zeigt das ich doch ab und zu zum Größenwahn neige 😉

Aber die anderen Beiträge hole ich sicher nach. Und auch einen Beitrag zum Treppenstreit in Potsdam. Es geht um ein Geländer (Treppengeländer) für 500000 €.

Zu viele Fehler !?

Sicher, ich bin ein Verfechter, der da sagt die Olympischen Spiele von 2000 sind eh nicht zu schlagen. Damals hatte ich den Eindruck alles stimmt, Athen war langweilig, Peking gedopt und London? Mhm, hatte mich schon auf die Spiele gefreut. Aber irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet, dass was mich stört sind diese vielen kleinen Fehler, beim Schwimmen spinnen die Sensoren in den Startblöcken, Schiedsrichter bescheissen offensichtlich, eine Jury der Olympischen Spiele verwechselt Bahn 5 und Bahn 6 ( Siebenkampf der Frauen) was ja eine vorübergehende Disqualifikation zur Folge hatte, ewige Debatten bei den Fechtern und es wirkt alles irgendwie nicht stimmig. Leere Ränge weil Sponsoren die Karten nicht weiter gegeben haben. Sicher es ist ja alles schön anzusehen, aber für eine Stadt die als erste Stadt die Spiele das dritte mal austragen darf, hätte ich mehr erwartet. Ich will die Spiele in London sicher nicht schlecht reden, aber auch nicht als perfekte darstellen.