Wie der Vater so der Sohn !?

Dieses Bild sicher nichtssagend, aber folgende kleine Geschichte gehört dazu: rechts das Bild wie es sein sollte „Eine ‘Kette für Mama“ gestaltet von einem Mädchen aus Matthes Gruppe. Links, richtig, Matthes sein Bild…

 

…nach dem er dieses soweit wie man es sieht geklebt hatte, sackte er in die Lehne seines Stuhls und sprach zur Erzieherin: „Phhhhhhh, ich brauch ne Pause“ 🙂

Frag mich wie es mir geht

Frag mich wie es mir geht

und ich sage

das ich laufe

ohne das ich boden unter den füssen habe

das ich rede

ohne mich zu hören

frag mich wie es mir geht

und ich sage

das meine hände zittern

wenn ich in ruhe bin

das ich angst vor morgen hab

weil ich vergessen habe

was gestern war

frage mich wie es mir geht

und ich sage

das ich die ich liebe

überhäufe mit meinem elend

vergesse wer ich war und bin

frage mich wie es mir geht

und frage mich

fragst du mich

oder frage

mich wie es mir geht

 

 


Browser für Windows

Das ich kein Freund des „Firefox“ bin ist ja bekannt, wie lass ich es neulich so schön: “ Jede Woche ein Update, weil jemand glaubt er hätte das Internet neu erfunden ist dann doch zu viel“. Und für mich ist er mittlerweile zu überladen, was dann auch in meinen Augen auf die Leistung geht, jedenfalls in den Dingen wo für ich ihn brauche. Was gibt es für Alternativen, sicher der IE ist sicherer geworden und auch kompakter und besser, aber irgendwie krankt auch er daran, dass man immer mehr will. Weniger ist doch eben manchmal mehr. Google Chrome, die „alte geliebte Datenschleuder“, gut als Alternative bietet man jetzt „Comodo Dragon“ ohne das Senden von Daten und auf Chrome aufgelegt. Da gibt es auch Alternativen zum IE wie den Slim Browser oder Avant Browser, die sich auf den IE auflegen und ihn verbessern (sollen). Alles nicht meins, was haben wir noch: die lange so geliebte Browser Suite „Sea Monkey“, immer noch meine erste Wahl für Browser mit intergrierteem Emailprogramm. „Safari“, die edle Mac Alternative oder „RockMelt“, nett für alle Social Network süchtigen, „K-Melon“ nett und sehr ressourcenschonend, basiert auch auf Mozilla (allerdings habe ich noch keine Version für Windows 7 gefunden ),„IRON“ baut auf Chrome (ohne Daten zu versenden). Die Vorteile von „Lunascape“ bleiben mir verborgen, aber viele schwören auf ihn. Ein schlanker Browser sicher auch der „Green Browser“. Man könnte sicher noch einige anfügen wie „Crazy Browser“ oder oder oder, aber für mich haben nur 2 Browser das was ich suche und brauche. Zum einen der wohl in Asien beliebteste Browser „Maxthone“ desen Fangemeinde auch in Europa immer größer wird und „Opera“ die Grand Dame der Browser, die immer noch hält was sie verspricht, sicher manchmal wirkt es auch hier etwas überladen, aber Opera läßt sich, jedenfalls empfinde ich es so, schnell auf eigene Standards einstellen.

 

Hier also die Top 10 der Browser, nur basierend auf meine Meinung :

 

1.Maxthon

2.Opera

3.Sea Monkey

4.Safari

5.Firefox

6.Internet Explorer

7.Iron

8.Slim Browser

9.Comodo Dragon

10. K-Melon

Projekt Ruhe

Nächste Woche ist wieder Projektwoche in der Kita und je mehr ich mir das Projekt erarbeite um so mehr denke ich mir, dieses Projekt wäre denn mal auch gar nicht so schlecht für mich. Vielleicht kann ich ja von meinem eigenen Projekt etwas lernen 😉

 

Titel des Projektes: „Kommt die Ruhe nicht zu mir, muss ich zur Ruhe kommen“

WDE

Wieder was kurzes für die Computerecke. Hab einen Explorer gesucht mit Doppelfenster, einstellbar ob 1 oder 2 Fenster auch die Ausrichtung und noch einige Sachen. Brauche ihn zum schnellen verschieben von Bildern und Dateien und habe eine sehr schöne Freeware gefunden: „WDE – Double Windows Explorer“. Hat alles was ich gesucht habe, kostet nichts und der der das braucht was ich suche wird hier fündig 🙂

Eigentlich sollte hier…

…ein Bild in guter Qualität erscheinen, dass zwei geschwitzte Männer zeigt an der Stelle an der vor wenigen Minuten noch 2 Couch und 1 Sessel stand:

Das mit dem Bild hat nicht ganz so geklappt, aber was geklappt hat und total toll war, dass Anton einfach mit anpackte und wirkich schleppte wie ein Weltmeister und so hatten wir beide alles schneller unten als erwartet, denn schliesslich kommt Morgen die neue Couch, aber die, aber die…

…lassen wir aufbauen 😉