Keine Bilder

Gestern waren wir bei einem Kindergeburtstag. Anders als sonst waren diesmal auch die Eltern da und blieben auch da und da sich die Kinder ganz gut benommen haben, wurde es ein schöner, zwar nicht entspannter aber gemütlicher Nachmittag mit vielen Gesprächen und dem kennenlernen neuer Menschen, netter Menschen.

Ein langer Tag ein schönes Ende

So könnte man kurz und knapp den gestrigen Tag erklären. Ein langer Arbeitstag, der dann mit einem Laternenumzug vor und für die Kita endete. Etwas mehr Menschen als erwartet standen hinter dem gebuchten Fanfarenzug aus Potsdam (die sind Weltmeister!)

Nachdem Umzug wie Fanfaren verstummt waren, traf man sich unter Kollegen zu netter Speise beim Italiener. Ich wollte ein kulurell wertvolles Bild für diesen Blog (ja ich weiss, es wäre das erste 😉 ) erhaschen, doch eine Kollegin, desen Name ich aus Piätätsgründen nicht erwähne,  konnte ihrem ungezügelten Darstellungsdrang nicht unter drücken.

Zum Abschluß eines feinen Abends ein feines Eis 😉

Sollte…

…mich Google, bzw.mein Rechner nochmal fragen ob sie Veränderungen bei der Installtion vornehmen dürfen, werde ich wohl mit „nein“ antworten, der Standardbrowser ist nicht mehr Standardbrowser, dass Standardmailprogramm nicht mehr Standardmailprogramm…Auf Wiedersehen..ach nee…Cu cu „Chrome“

Märchen ?? !!

Heute legte ich in der Mittagsruhe eine Märchen CD ein und kommentierte dieses mit den Worten , dass es ich dabei um mein Lieblingsmärchen handelt. Worauf ein 5jähriges Mädchen spontan sagte: „Ach was, kommt da alle 2 Minuten: Mike ist schön, Mike ist schön?“

Ich lass das mal unkommentiert stehen 😉

Besuch aus Löhne und keiner…

…im Bugapark. Gestern zum Mittag tauchte dann die geschätze Familie aus Löhne auf, mit Susen und Lenny im Schlepptau, nach dem Verzehr des Mittags ging es in den Bugapark. Sicher es waren keine 20 Grad und es nieselte ab und zu, aber überascht war ich schon das wir (jedenfalls ne ganze Weile) die einzigen waren auf dem Wasserspielplatz im Bugapark und nach einem warmen Kaffee machten sich die Löhner wieder auf nach Löhne und etwas später stiess Robert zu seiner Familie, was dann das verspeisen von Pizza zur Folge hatte und man es durch aus als gelungenen Samstag bezeichnen kann.